FP1008E: Unmanaged-Ethernet-Switch mit 10 Ports für die Industrie

Angebot anfordern
  • Unterstützt Auto-MDI/MDI-X-Funktion
  • 10 Ports: 8x 10/100/1000TX RJ45-Ports und 2x 100/1000 SFP-Steckplätze
  • Store-and-Forward-Switching-Architektur
  • 20-Gbit/s-Backplane (Switching Fabric)

Der Unmanaged industrielle Gigabit-Ethernet-Switch FP1008E von Patton unterstützt industrielle Anwendungen, die eine hohe Bandbreite oder Verbindungen mit hoher Dichte erfordern, wie z. B. bei Strom-/Versorgungsunternehmen, Wasser-/Abwasseraufbereitung, Öl/Gas/Bergbau, Prozesssteuerungsautomatisierung, Sicherheitszugangskontrollsysteme und intelligenten Transportsystemen. Der FP1008E ist in einem robusten DIN-Schienen-Gehäuse der Schutzklasse IP30 mit Optionen zur Wandmontage untergebracht. Die Physical-Layer-Schnittstellen umfassen acht RJ45-10/100/1000-Ethernet-Ports und zwei Gigabit-SFP+-Steckplätze, die für Glasfaser-Trunk-Verbindungen verwendet werden können. Um den Betrieb in rauen Umgebungen zu gewährleisten, bietet der FP1008E einen zusätzlichen EFT- und ESD-Schutz, der ungeregelte Spannung oder schädliche Transienten verhindert. Auch ein Betriebstemperaturbereich von -40°C bis 75°C ist geboten.

Produkteigenschaften

  • Unterstützt Auto-MDI/MDI-X-Funktion
  • 10 Ports: 8x 10/100/1000TX RJ45-Ports und 2x 100/1000 SFP-Steckplätze
  • Store-and-Forward-Switching-Architektur
  • 20-Gbit/s-Backplane (Switching Fabric)
  • 8K MAC-Adresstabelle
  • 9,6K Jumbo-Frame
  • ESD-Schutz: 6000 VDC
  • Redundante Stromversorgung: 12-48 VDC
  • Eingebauter Relaisausgang zur Erkennung von Stromausfall
  • Überspannungsschutz: 2000 VDC
  • Erweiterter Temperaturbereich: -40°C bis 75°C
  • Robustes Metallgehäuse nach IP30
  • Hutschienen- und Wandmontage